Dienstag, 15. August 2017

Astrid Lindgren - Ihr Leben von Jens Andersen

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 26,99Euro
Seiten: 445
ISBN: 9783570553527
Erschien: 2017
Originalsprache: Dänisch
Originaltitel: Denna dagen, ett liv: en biografi över Astrid Lindgren
Genre: Biograpie
Verlag: Patheon (Link zum Buch)

Vielen Dank dem Bloggerportal und dem Patheon Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!
 
Inhalt:

Jens Andersen blickt in dieser ersten umfassenden Biografie nach Astrid Lindgrens Tod hinter die Fassade des weltweiten Erfolgs und erzählt ihr Leben neu. Eine einfühlsam-respektvolle Biographie, die uns den Menschen Astrid Lindgren zeigt, die bekannteste Geschichtenerzählerin der Welt, eine bedeutende politische Autorin und Kämpferin für Menschenrechte. 

Das Cover:

Das Cover ist genau passend. Anders hätte es gar nicht sein sollen.

Die ersten 3 Sätze:

In den Siebzigerjahren hatte die Beamten an der Ecke Palagatan und Odengatan in Stockholm immer mehr zu tun. Es lag an einer älteren Dame, die vielen älteren Damen glich, denen man im Stadtteil Vanastan auf der Straße, im Park, Im Lebensmittelgeschäft oder in einer der Konditoreien begegnete. Über Jahre hinweg war täglich eine Handvoll Briefe durch den Briefschlitz dieser älteren Dame gefallen, doch als sie 1977, 1987 und 1997 runde Geburtstage feierte, mussten die Postboten an der Tür der Dalagatan 46 klingeln, um säckenweise Post mit Marken aus aller Welt abzuliefern.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist eine Biographie über Astrid Lindgren. Einer der bekanntesten  Kinderbuchautorinnen, die es gibt. In dieser Biographie erfährt man sehr viel über ihr Leben als Kind und als Erwachsene.
Jens Andersen erzählt von Geburt bis zum Tod alles über sie. Abgerundet wird es mit persönlichen Tagebucheinträgen, Briefen und Anekdoten von Astrid Lindgren.
Ich finde es sehr schön, hier viel neues über sie kennengelernt zu haben. Ich finde es außerdem toll, das Astrid Lindgren immer im Herzen ein Kind geblieben ist. Was ich bewundere ist, denn das können nicht viele, ist das sie immer zu ihren Fehlern gestanden hat. Egal wie gravierend sie waren.
Das Buch ist richtig mitreißend geschrieben und überhaupt nicht trocken, wie sonst Biographien sind.
Ganz am Ende des Buches werden auch noch mal alle Bücher von ihr aufgelistet mit Erscheinungsdatum.

Fazit:

Eine super Biographie über eine bemerkenswerte Frau und Kinderbuchautorin.

Über die Autorin:

Jens Andersen, geboren 1955, hat sein Studium der Nordistik an der Universität von Kopenhagen mit einer Promotion abgeschlossen, arbeitete viele Jahre als Literaturkritiker für große dänische Zeitungen und lebt nun als Schriftsteller in Kopenhagen. Seit 1990 veröffentlicht er Biografien skandinavischer Persönlichkeiten, u.a. 2012 über Königin Margrethe II.; 2005 erschien auf Deutsch sein viel beachtetes Buch "Hans Christian Andersen", für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Jens Andersen erhielt u.a. den Georg-Brandes-Preis, den Søren-Gyldendal-Preis und den Preis des dänischen Schriftstellerverbands. "Astrid Lindgren. Ihr Leben" wurde in Dänemark 2015 zum "Sachbuch des Jahres" gekürt und erhielt den renommierten Politikens Litteraturpris; das Buch wurde in Dänemark und Schweden zum Bestseller.

Wie viele Sterne? 

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Elementarblut von Anna Kleve

Über das Buch:

Format: Taschenbuch
Preis: 9,95Euro
Seiten: 251
ISBN: 9781521536599
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published

Vielen Dank Rezi-Suche.de und Anna Kleve für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Dass es Feen gibt, ist für Mira nichts Neues seit vor drei Jahren die Insel der Feen aus dem Nichts aufgetaucht ist. Nun soll sogar eine der Feen in ihren Abiturjahrgang kommen. Doch das interessiert Mira zu diesem Zeitpunkt nicht, denn sie hat ihre eigenen Probleme. Das einst so schüchterne Mädchen beginnt auf einmal Dinge auszuplaudern, die sie früher höchstens mal gedacht hatte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben und schließlich braucht sie sogar die Hilfe des Feenjungen Brayan, der viel zu starke Gefühle in ihr auslöst. Bald jedoch trennen sich ihre Wege, als er sie zu seiner Familie auf die Insel der Feen schickt, damit sie die Veränderungen, die mit ihr vorgehen zu kontrollieren lernt. Dabei kommen viele Dinge heraus, die schockierend für Mira sind und sie erfährt von alten Fehden, Kriegen und Auseinandersetzungen, während Brayan sich mit der Ignoranz und den Vorurteilen der Menschen herumschlagen muss. Erst später treffen sie sich auf der Insel der Feen wieder und merken, dass ihre Gefühle viel stärker sind, als sie je gedacht hätten. Doch vieles muss erst geklärt werden und selbst als sie zusammenkommen wird noch einiges auf sie zukommen. Sowohl bei den Menschen, als auch bei den Feen. Stellt sich die Frage, ob sie mit all diesen Problemen klarkommen werden, oder ob es sie zerreißen wird? Und letztlich ist da auch noch eine alte Prophezeiung, die sich noch erfüllen muss. Erster Teil des Zweiteilers über Feen und Elementare!

Das Cover:

Ich finde das Cover super. Es zeigt richtig das mystische, was dieses Buch ausmacht.

Die ersten 3 Sätze:

Mein Name ist Mira Hamen und ich habe mich immer für ein gewöhnliches Mädchen gehalten. Ich hatte keine Ahnung, dass ich mich in diesen Punkt irren sollte. Von klein auf haben wir in einem kleinen Haus im Bergischen Land gewohnt.

Meine Meinung:

In dieser Geschichte geht es um Mira und Bayran. Mira ist ein Mensch und Bayran kommt aus der Welt der Feen. Als Bayran in die Schule von Mira kommt, verändert das vieles für Mira. Und Mira hat dann noch sehr viele persönliche Probleme. In Miras Leben passiert so viel neues, mit den sie erst fertig werden muss. Das ist nicht immer so leicht. Aber Gott sei Dank ist Bayran da. Und er ist total lieb zu ihr. Was ich sehr toll finde ist, das die beiden so eine gute Bindung haben. Und jetzt schon nicht mehr ohne den anderen leben können.
Am Anfang fängt es an wie eine typische Highschool-Story. Aber dann wird es doch sehr spannend.
Ich finde es auch toll, wie Mira und Bayran miteinander umgehen. Oft ist es sehr erotisch, aber auch die Fantasy kommt nicht zu kurz.
Was ich ein bischen Schade finde, und deshalb habe ich auch 1 Stern abgezogen, ist das hier sehr viele grammatische Fehler waren. Schade eigentlich.
Die Geschichte hat mich voll und ganz in den Bann gezogen und ich bin jetzt schon auf den zweiten Teil gespannt.

Fazit:

Ein super Buch, das mir super Lesestunden gegeben hat.

Über die Autorin:

Aufgewachsen im Bergischen Land hat Anna Kleve schon früh ihre Liebe zu Büchern entdeckt. Kein Wunder, da eine Wand ihres Kinderzimmers mit einem großen Bücherregal vollgestellt war, in dem alle Bücher aufbewahrt wurden. Zuerst alle möglichen Bücher gelesen - alles was ihre Mutter so angesammelt hatte - stieß sie irgendwann auf den Bereich der Fantasie und blieb dabei. Schon als sie damit begann erwachten in ihren Gedanken fantastische Geschichten, die sie irgendwann aufzuschreiben begann. So begann ihre Geschichte und dazu sagt sie auch: Fantasie ist wie ein Schmetterling, hauchzart und kann in alle möglichen Richtungen fliegen.

Wie viele Sterne?

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Montag, 14. August 2017

Das Reich der sieben Höfe: Dornen und Rosen von Sarah J Maas

Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: 18,95Euro
Seiten: 475
ISBN: 9783423761635
Erschien: 2017
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: A Court of Thorns and Roses erschien 2015
Genre: Fantasy
Verlag: dtv

Inhalt:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine große Liebe, die entweder die Rettung bedeutet oder alles in den Abgrund ziehen wird
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.


Das Cover:

Das Cover ist ein Cover in den man sich verlieben muss. Ich finde die Farben schön und es erinnert mich ein wenig an Dornröschen.

Die ersten 3 Sätze:

Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis. Schon seit einer Stunde starrte ich auf den Rand des Dickichts, aber so wie es aussah, hockte ich völlig umsonst versteckt in der Astgabel eines Baumes. Der böige Wind legte Schneeverwehungen über meine Spuren, verdeckte aber auch die Fährten möglicher Beutetiere. 

Meine Meinung:

Ich kam in die Geschichte "Das Reich der sieben Höfe" erst schwer rein. Aber nach etwa 50 Seiten hat es mich doch gepackt.
Feyre ist eine junge Jägerin, die versehentlich eine High Fae tötet und deshalb ins Reich der Fae entführt wird. Feyre kann erst Tamlin und die anderen Bewohner nicht ab. Aber als sie sie näher kennenlernt, wechseln sie die Gefühle zu den Bewohnern.
Oft kam mir die Geschichte, wie "Die Schöne und das Biest" vor. Aber ich mag ja Geschichten, die auf anderen Märchen aufbauen  oder sich ähneln.
Der Schreibstil ist packend und mit so viel Fantasy.
Ich fand es toll, wie sich die Charaktere in der Geschichte entwickelt haben. Mir hat es gefallen, wie Tamlin, Feyre und Lucien miteinander umgehen. Und ihre Auseinandersetzungen sind zum schießen.
Auch die anderen Nebencharaktere wie zum Beispiel "Ali"  machen das ganze Buch zu einem Lesehighlight.
Wenn ich nicht so abkonnte und wer so nervte, das war Feyres Familie. Die meinten auch, sie wären was besseres.

Fazit:

Ein super Auftakt einer Trilogie. Es erinnert mich sehr an "Die Schöne und das Biest".

Über die Autorin:

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit. 

Wie viele Sterne? 

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Die Verdammten - Seraphim 2 von Benno Pamer

Über das Buch:

Format: Hardcover
Preis: 19,90Euro
Seiten: 356
ISBN: 9788899834012
Erschien: 2017
Originalsprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag: retina

Vielen Dank dem retina Verlag und Benno Pamer für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

 Schreckliche Träume und Visionen brechen in den Alltag des jungen Seraphim Noah. Und immer wieder enden sie mit den Worten: „Hilf uns!“ Noch kann Noah die Zeichen aus der Vergangenheit nicht deuten, aber er spürt, dass die Zeit gekommen ist, sich als einer der ranghöchsten Engel seinem Auftrag zu stellen: dem Kampf gegen das Böse. Gemeinsam mit seiner Freundin Mirjam macht er sich auf die Suche nach der uralten Vereinigung der Verdammten, die sich im Streit um die Vorherrschaft auf der Erde sowohl Engeln als auch Dämonen entgegenstellt. Sie führt das Paar auf die grausamen Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs und später nach Paris, wo Noah in die inneren Kreise islamistischer Attentäter vordringt. Mehr und mehr entwickelt sich das rauschhafte Abenteuer für den Engel zu einer Suche nach sich selbst und zu einem harten Ringen mit seiner eigenen dunklen Seite.

Das Cover:

Das Cover finde ich echt toll. Ein richtiger Hingucker.

Die ersten 3 Sätze:

Ein lauter Knall weckte ihn aus seinem unruhigen Schlaf. Er schrak hoch und stieß sich dabei den Kopf an der Pritsche über ihm. Staub und der Geruch von Pulverdampf hingen in der Luft.

Meine Meinung:

Ich habe mich richtig gefreut, das ich auch den zweiten Teil der Seraphim Reihe lesen konnte.
In diesem Band geht es darum, das Noah wieder gegen das Böse kämpfen muss. Diesmal finden sie sich in der Zeit der ersten Weltkriege wieder. Außerdem tringt Noah in den inneren Kreis der islamistischer Attentäter vor. Auch hier gefällt mir die Zusammenarbeit zwischen Noah und Mirjam sehr. Außerdem kommen noch sehr nette Charaktere dazu.
Man wird aber auch überrascht, wie sich manche Charaktere zum schlechten verändert haben.
Immer wieder gab es etwas neues. Die Spannung nahm nicht ab und man wollte immer schnell weiter lesen.
Auch das Ende war ein richtiger Show-Down und bringt einen eine richtige Vorfreude auf den letzten Teil der Trilogie.
Der Schreibstiel ist mitreißend  und packend. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit:

Eine super Trilogie bis jetzt. Freue mich schon auf das Finale.

Über den Autor:

Benno Pamer, geboren 1977, ist diplomierter Kommunikationsdesigner, Vertriebsleiter eines internationalen Baustoffunternehmens. 

Wie viele Sterne? 

 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Freitag, 11. August 2017

Golkonda: Dents erster Fall von Colin T. Blackstone

Bildergebnis für golkonda dents erster fall Über das Buch:

Format: E-Book
Preis: 4,99 Euro
Seiten: 432
Erschien: 2016
ASIN: B01NBJJQ6L
Originalsprache: Deutsch
Genre: Krimie
Verlag: Digital Coffee

Vielen Dank dem Digital Coffee Verlag und Colin T Blackstone für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Inhalt:

Alexander Riese, genannt „Dent“, hat seinen Vater nie kennen gelernt. Deshalb hält sich seine Trauer in Grenzen, als er von dessen Ermordung erfährt. Peter Nielsen wurde von einem Pfeil durchbohrt, mitten auf dem Hamburger Jungfernstieg. Der spektakuläre, rosafarbene Diamant, der zu seinem Erbe gehört, interessiert ihn jedoch weit weniger, als die Nachricht, dass er einen Bruder haben soll. Ein gewisser Donovan Riley, der blöderweise unauffindbar ist. Die wenigen Fakten, die bekannt werden, mahnen zur Vorsicht. Trotzdem macht Dent sich auf die Suche, zusammen mit der Erbenermittlerin Sophie Kröger.
Unangenehm erschwert wird das Vorhaben durch den unheimlichen Schützen, der den frisch gebackenen Erben ebenso aus dem Weg schaffen will, wie zuvor seinen Vater. Für Dent stellen sich die blanken Fragen: Was tat sein Vater in Indien? Musste er wegen des Diamanten sterben? Wer ist der Schütze? Ist es sein Bruder, der ihn töten will?Plötzlich besteht sein Leben aus einer rasanten Verfolgungsjagd und einem Rätsel namens „Golkonda“, das er lösen muss, wenn er überleben will.

Das Cover:

Das Cover ist echt passend für die Geschichte und ich finde es ist richtig schön schlicht.

Die ersten 3 Sätze:

Es war nur ein leises Sirren. Es durchschnitt die kühle Luft, die an einem sonnigen Oktobermorgen über dem Hamburger Jungfernstieg lag, mit einer fast lautlosen Schärfe. Vorbei an den Ohren von Passanten, die das Geräusch kaum wahrnehmen, weil sie ganz damit beschäftigt waren, in Büros oder Läden zu eilen oder weil es im Verkehrslärm unter ging.

Meine Meinung:

Am Anfang kam ich etwas schwer in die Geschichte rein. Als ich mich aber an den Schreibstiel gewöhnt habe, ging es dann.
Als Alexander Riese (Dent) erfährt, das sein Vater ermordet wurde, ist er nicht sehr traurig, den er hatte kein guten Kontakt zu ihm. Aber er erfährt, das er noch einen Halbbruder hat (Don). Mit Hilfe von Sophie Kröger, begibt er sich auf die Suche nach Don und ermittelt  mit ihr, warum sein Vater einen Diamanten bei sich trug und der leider jetzt weg ist.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Charaktere Don und Dent gefallen mir sehr gut. Nur mit Sophie wurde ich nicht warm. Ich hatte das Gefühl, das sie vieles eher hätten lösen können, wenn Sophie sie nicht immer gestoppt hätte. .
Die Geschichte nimmt immer wieder neue Handlungen an, was die Geschichte sehr spannend macht. Man fiebert richtig mit und hofft das es gut ausgeht.
Warum ich nur 3 Sterne gebe ist, weil man Spaß am lesen des Buches hatte und es einen schöne Lesestunden gebracht hat. Aber es konnte einen nicht voll vom Hocker reißen, weil es an manchen Stellen stockte und am Ende doch noch Fragen offen blieben.

Fazit:

Super Idee! Aber man hätte aus der Geschichte mehr rausholen können.

Über den Autor:

Colin T. Blackstone ist das Pseudonym eines publikumsscheuen Autors, der sich und dem Leser die Auflistung besuchter Bildungseinrichtungen, Broterwerbsstätten oder Nationen erspart. Erwähnenswertes schreibt er in seine Romane, inspiriert von Erlebnissen, Beobachtungen und Begegnungen. Obwohl keine seiner Geschichten ohne Verbrechen und Verbrecher auskommt, legt er sich ungern auf ein Genre fest. Bei Digital Coffee erschien "Eine Handvoll Wind", das bei den Tuareg in der Sahara, in Irland und Schleswig-Holstein spielt. Es folgten "Fi-eine Geschichte aus dem Nahen Osten der Jahrtausendwende" und "Golkonda" - Dents erster Fall - der den unfreiwilligen Ermittler aus Hamburg nach Indien verschlägt. Derzeit in Arbeit:  Dents zweiter Fall.   

Wie viele Sterne?

:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: